Ich habe es geschafft. 💪🏻 Letztes Wochenende waren wir in Disneyland Paris. 🏰 😍

Nachdem es mir wochenlang schlecht ging und ich auch 2 Wochen im Krankenhaus war, hatte ich genug davon und habe mir das Ziel gesetzt am Wochenende mit meinen Freunden nach Paris zu fahren. Ob es klappt und der Körper wirklich so schnell fit wird, wusste ich nicht. Aber ich wollte es zumindest probieren, es war eine super Motivation sich jeden Tag aufzuraffen und bisschen was zu machen. Und der Körper wurde von Tag zu Tag immer fitter. Der Onkologe fand die Idee auch super und hat sein Go gegeben.

Dieses Jahr gibt es in Disneyland Paris das Thema „König der Löwen“. Für meinen Freund und mich hat das eine ganz besondere Bedeutung, da wir uns in Südafrika 🇿🇦 kennengelernt haben und König der Löwen beim ersten Date geschaut haben. 😅

Am Freitag morgen haben wir dann entschieden, dass es mir gut genug geht und haben uns abends auf den Weg gemacht. 😁 Nach 5 Stunden Autofahrt, ich bin selber gefahren, waren wir da. 

Am nächsten Morgen ging es dann wirklich ins Disneyland Paris. Wir waren total aufgeregt und freuten uns. 😁 Aber wir hatten auch im Hinterkopf, dass wir nicht wissen, ob mein Körper alles schafft und das es sein kann, dass wir abbrechen müssen. Darauf waren wir vorbereitet, aber dennoch voll motiviert und guter Hoffnung, dass alles klappt. ☺️ Solche Situationen holen in mir auf einmal eine Energie hervor, die man mir vorher nicht zutraut. Mir ging es so gut, dass ich den Tag komplett geschafft habe & wir sogar 15km gelaufen sind. Meine Füße brannten danach – aber auch die meiner Freunde. 😉

Mein Motto ist, das Beste aus jeder Situation zu machen und zu versuchen das Positive darin zu sehen – auch wenn es nicht immer leicht ist. Da mein Freund in der Reisebranche arbeitet, haben wir alles günstiger bekommen und da ich einen Schwerbehindertenausweis habe, wurde es nochmal günstiger. So haben wir es geschafft mit 20€ pro Person ins Disneyland in beide Parks zu kommen. 😁🙈

Und ein weiterer großer Vorteil mit dem Schwerbehindertenausweis ist, dass man überall direkt drankommt. Man hat die Priority-Line. 😁 D.h. während andere 1-2 Stunden auf die Attraktionen und Shows warten mussten – selbst mit Fastpass, kamen wir schon nach 5 min. rein. Dadurch haben wir so viel Zeit gewonnen, dass wir so gut wie jede Attraktion mitgemacht haben. 😂 Auch wenn ich z.B. die Achterbahnen nicht mitmachen durfte (wegen den Knochenmetas) habe ich alles wo es nicht zu doll geruckelt hat mitgemacht. Und es gab soooo viele tolle Sachen, dass das überhaupt nicht schlimm war. 

Wir haben ganz viele Fahrten durch die Welten der Disney-Filme gemacht, haben die Disneyparade mit allen Figuren gesehen, eine Stunt-Show mit viel Feuer und rasenden Autos und vieles vieles mehr. Und am Abend haben wir uns natürlich die Disney Illuminations Show nicht entgehen lassen. Eine halbstündige beeindruckende Show vor dem Schloss. 😍

Wir waren ja nicht nur wegen der normalen Attraktionen da, sondern vor allem wegen König der Löwen. Und diese Show ist mein absolutes Highlight und war einfach nur atemberaubend. 😍🤩😍 Mir kamen während der Show die Tränen, nicht nur weil es so toll war mit den Kostümen und den Stimmen und für uns eine besondere Bedeutung hatte, sondern weil ich wirklich da sein konnte und es erleben durfte. Ich habe es geschafft!!! Ein Wahnsinns-Gefühl für mich. 🥰

Vielen Dank auch an Bianca von @spinatmaedchen für die vielen Disneyland-Tipps. 😁☺️ Wenn ihr Tipps braucht, schaut auf Instagram bei ihr vorbei oder hier auf ihrem Blog.

Vorteile mit dem Schwerbehindertenausweis in Disneyland Paris:

  • Alle mit einem Schwerbehindertenausweis bekommen 10% Rabatt an der Tageskasse. Da das aber immer noch teuer ist, lohnt es sich immer die Tickets online zu kaufen. Selbst am gleichen Tag. Sie sind 20-30 Euro günstiger. 
  • Wenn man ein B auf dem Schwerbehindertenausweis hat, kommt die Begleitperson umsonst rein.
  • Man bekommt eine grüne Karte (erst vor Ort), mit der ersichtlich ist, dass man einen Schwerbehindertenausweis hat und auf der Rückseite steht, welche Einschränkung man hat. 
  • Priorität: man kommt überall als erstes rein. Sogar schneller als mit dem Fastpass. Statt 1-2 Stunden zu warten, waren wir nach 5 min. dran. Dafür muss man nichts zahlen. Das ist ein Service von Disneyland.
  • Sie sind auf alle Behinderungen ausgelegt. Für Gehörlose gibt es z.B. in den Shows extra eine Person, die alles übersetzt und das mit viel Leidenschaft. 
  • Auch für Rollstuhl-Fahrer gut ausgelegt – alles barrierefrei. 
  • Bei den Shows gibt es extra abgesperrte Bereiche für Behinderte. Mit viel Fläche auch für Rollstuhlfahrer. Man hat immer die besten Plätze: Mitte und vorne. 😉
  • Mitarbeiter helfen einem immer.
  • Bei den Shows können bis zu 2 weitere Personen mit (ohne Schwerbehindertenausweis), bei Attraktionen sogar bis zu 4 – ohne warten zu müssen. Für sie gilt dann auch die Priority-Line. 
  • Auch bei den Fotos mit Disney-Figuren kommt man schneller dran.

Also traut euch und fahrt auch dort hin und habt eine tolle Zeit. 😄 Berichtet dann gerne wie es war.