Das PET-CT-Ergebnis liegt vor & sieht nicht gut aus.☹️Ein weiterer Bluttest hat ergeben, dass die Tumormarker nochmal angestiegen sind & über 660 liegen.

Es gibt 2 Möglichkeiten: Entweder habe ich weiterhin Tumor A, aber die Therapie funktioniert nicht mehr. Oder Tumor A ist bekämpft & es gibt noch Tumor B in mir. (Dafür sprechen bestimmte erhöhte Werte). Auf dieses Ergebnis muss ich jetzt 1-2 Wochen warten. 😓

Nichtsdestotrotz haben mein Arzt & ich entschieden, dass wir die Brust-OP, die für September geplant war, jetzt vorziehen & so schnell wie möglich machen. Das ist aktuell auch eine Belastung für den Körper & es kann gut sein, dass er dadurch „abgelenkt“ ist & so der Tumor gerade die Chance hat zu wachsen.

Es fühlt sich wie ein erneuter Schlag ins Gesicht an. Trotz positivem Denken & meinem Kampfgeist & dem was ich alles geschafft habe, ist der Krebs momentan wieder in Führung. Es gehen einem dann die Gedanken durch den Kopf, ob man es jetzt einfach lassen soll & ob das Kämpfen überhaupt was bringt. Man hat jetzt so hart gekämpft – sich von null wieder hochgearbeitet,  Sachen geschafft, die für unmöglich gehalten wurden & doch ist der Krebs stärker. Also warum lässt man es nicht einfach & lässt den Krebs gewinnen? 

Weil der Krebs ein A..loch ist und auf keinen Fall gewinnen darf!!! Da kommt mein Kampfgeist dann immer wieder in mir durch. Auch wenn ich zum 3. Mal in den Ring steigen muss, werde ich weiterkämpfen & dem Krebs die Stirn bieten. Er hat sich immer noch mit der falschen angelegt.💪🏻🦁🦋 Es wird der letzte Kampf sein & ICH werde als Sieger herausgehen. 

Trotz der momentanen Situation lasse ich mich nicht unterkriegen & tue alles was meinen Körper & meine Seele stark hält! 💪🏻 Denn das ist mein großer Vorteil momentan. 🥊 D.h. ich ernähre mich weiterhin gesund, mache Sport, benutze bestimmte Öle um z.B. die Leber bei der Entgiftung zu unterstützen uvm. UND vor allem lasse ich mir keine schönen Momente mit meinen Liebsten nehmen. 🥰 

„Du kannst dir nicht immer aussuchen, was in deinem Leben passiert. Aber du kannst immer entscheiden, wie du damit umgehst.“ (Schmetterlings-Momente)