Gestern wurde ich „entführt“.

Freunde hatten die tolle Idee, dass ich mal raus kann aus dem Krankenhaus und mal bisschen Freiheit genieße und Kraft tanke. Nachdem wir von den Ärzten und Schwestern das Go bekommen haben und die meinten „sehr gute Idee, machen sie das auf jeden Fall “, bin ich nach 3,5 Wochen Krankenhaus das erste Mal wieder rausgekommen und es war so ein tolles Gefühl

Das Laufen hat super geklappt. Wir waren dann im Garten. Ich konnte die frische Luft genießen, die Sonne in meinem Gesicht spüren.

Es wurde gegrillt und es gab einen selbstgemachten Kuchen mit Brombeeren aus dem Garten. Das erste Mal nach den 3,5 Wochen hatte ich richtig Appetit.

Ich hatte gestern das Mittagessen im Krankenhaus nicht gegessen. Bei so viel leckerem Essen habe ich reingehauen

Meine Freunde hatten Angst das ich Platze und meinten ich soll aufpassen Ich meinte dann „hey die letzten Wochen habt ihr euch beschwert, dass ich zu wenig esse. Jetzt schmeckt es mir, also esse ich“ Ich bin nicht geplatzt.

Der Abend tat so unfassbar gut und ich bin sooooo froh, dass meine Freundin diese Idee hatte. Im Garten sitzen, lecker essen, die Sonne und frische Luft spüren, mit Freunden quatschen und einfach das Leben genießen und alles andere vergessen.

Ein toller Abend, der mir viel Kraft gegeben hat.