Das Schminken hat mir geholfen mich weiblich und „normal“ zu fühlen. Man hat mir dann nicht angesehen, dass ich Brustkrebs habe. Ich fühlte mich wieder wie eine Frau.

Von einer meiner Ärztinnen habe ich erfahren, dass die DKMS Life einen kostenlosen Schminkkurs für Krebspatientinnen anbietet. Ich dachte mir „Warum nicht? Ausprobieren kann ich es ja“. Ich hatte nicht wirklich eine Vorstellung, was mich dort erwartet. Ich dachte man bekommt ein paar Tipps für das Schminken der Augenbrauen und Wimpern und nach spätestens einer Stunde ist das ganze wieder vorbei. Aber ich wurde sehr positiv überrascht. Der Kurs ging zwei Stunden und man hat Tipps von A-Z bekommen. Angefangen bei der Reinigung der Haut, Verwendung des richtigen Make-ups, Betonung der Augen, bis zum Auftragen des Lippenstifts. Zusätzlich wurde uns gezeigt, welche Möglichkeiten es gibt Tücher zu verwenden und je nach Kopftyp richtig zu betonen oder zu kaschieren.

Die Dame, die den Kurs geleitet hat, macht dies ehrenamtlich und das schon seit über 10 Jahren. Ich finde es toll, dass diese Menschen sich die Zeit nehmen und uns damit in unserer schwierigen Zeit helfen. 🙂

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es dann los. Jede Frau hatte auf ihrem Platz eine Tasche stehen mit jede Menge Kosmetikartikeln. Für jede Anwendung, ob Reinigung der Haut oder Betonung der Augen, war der passende Kosmetikartikel in der Tasche. An einer Frau wurde immer gezeigt, wie man es machen soll und dann haben es alle nachgemacht. Das war super, denn nun konnten wir direkt mit diesen Produkten alles ausprobieren und hatten bei Fragen eine Ansprechpartnerin. So haben wir uns dann Step für Step vorgearbeitet.

Man hat sich auch untereinander geholfen. Die einen waren erfahrener was das Schminken angeht, als die anderen. In jeder Tasche sind die gleichen Kosmetikartikel-Arten drin. Also z.B. Lidschatten, Kajal etc. Aber die Farben können variieren. Wir haben dann einfach unter uns getauscht, wenn die Farbe, die man in der eigenen Tasche hatte, nicht gepasst hat.

Wir waren sechs Frauen. Jede war in einem anderen Stadium. Einige hatten erst ihre erste Chemo hinter sich, andere schon ihre 12. Manche hatten Perücken an, andere Beanis. Jede hatte eine andere Kopfform, Augenfarbe usw. Es war spannend zu sehen, wie man mit ganz einfachen Tricks die Augen z.B. richtig toll hervorheben konnte. Die Effekte waren direkt zu sehen. Es war ein schöner Nachmittag und es tat gut sich mit anderen Frauen auszutauschen und zu sehen, wie sie mit dem Brustkrebs umgehen.

Das tolle war, dass man direkt Kosmetikprodukte zum Ausprobieren hatte und diese durfte man auch mit nach Hause nehmen. Sowohl die Teilnahme an dem Schminkkurs, als auch die Kosmetikartikel sind für uns Brustkrebs-Patienten kostenlos.

Für mich war es eine schöne Abwechslung zu all den vielen Arztterminen, die man sonst so hatte. Man konnte sich austauschen, hat gelernt wie man sich schminken kann und wie man die Tücher richtig anzieht.

Der Schminkkurs ging zwei Stunden und fand in dem Krankenhaus statt, wo ich auch behandelt wurde. Die DKMS Life bietet in ganz Deutschland diese Kurse an. So findet ihr bestimmt auch einen in eurer Nähe.

Zum Foto: Hier trage ich meine Perücke. Meine Augenbrauen sind schon um einiges dünner geworden. Meine Wimpern waren zum Glück noch da.

In der Übersicht:

  • Seminar-Termine findet ihr hier.
  • Wie ein Schminkkurs abläuft, seht ihr hier.
  • Schminktipps online zusammengefasst findet ihr hier.
  • Video-Tutorials findet ihr hier.