Ich liebe es zu reisen und habe dies trotz Chemo nicht aufgegeben. Meine erste Reise während der Chemo ging nach Italien: Vor dem Meer zu stehen, die frische Luft einzuatmen, die Sonne auf dem Gesicht zu spüren und neue Gegenden zu erkunden, haben mir eine Wahnsinns-Kraft gegeben.

Das war nur einer meiner Schmetterlings-Momente. 🙂

 

Für mich beschreibt dieses Wort das Gefühl, wenn man beschließt dem Brustkrebs die Stirn zu bieten und trotz – oder auch wegen dem Krebs – jetzt erst recht zu leben! Der Moment, in dem man den Brustkrebs akzeptiert, aber dennoch das Beste daraus machen will. Der Augenblick, in dem sich die Sichtweise auf den Brustkrebs und das Leben ändert.

Am Anfang muss man diese Diagnose erst einmal verkraften und der Boden geht unter den Füßen auf. Das war bei mir auch so. Doch nach einiger Zeit (für jede Frau anders) kommt der Moment, in dem man Kraft aus der Brustkrebs-Situation zieht, in dem man sich nicht unterkriegen lassen will. In dem man immer noch die Macht über seinen Körper und sein Leben haben will. Der Brustkrebs ist ein Teil unseres Lebens, aber er bestimmt nicht unser ganzes Leben.

Es sind die kleinen Momente im Alltag, die mir die Kraft gegeben haben und immer noch geben, den Brustkrebs durchzustehen. Die mich zum Lächeln bringen, die mir Hoffnung geben. Die Kraft in mir wecken, wo ich dachte, ich hätte keine mehr. Die mir die Motivation geben nicht aufzugeben und weiterzukämpfen. Die mir den Mut geben mich Situationen zu stellen, die mir Angst machen. Bei denen ich denke „YES, das habe ich trotz Brustkrebs geschafft“.

Das sind kleine Sachen wie z. B. die Sonnenstrahlen in meinem Gesicht zu spüren, die frische Luft einzuatmen bei einem Spaziergang mit meinem Freund, das Lachen und Rumalbern mit meinen Freunden. Aber auch zu reisen, Sport zu machen, ins Kino zu gehen, etwas Neues beim Backen auszuprobieren, eigene Sachen zu nähen, Möbel umbauen und vieles mehr. Es gibt soooo viele Möglichkeiten.

 

Aber fangen wir von vorne an 😉 Wie bin ich überhaupt auf den Namen „Schmetterlings-Momente“ gekommen?

Ich wollte einen Namen finden, der diesen Moment beschreibt, in dem man anfängt den Brustkrebs mit anderen Augen zu sehen. Weil man z. B. Dinge wertschätzen lernt, die man vorher vielleicht gar nicht oder anders wahr genommen hat. Ich habe mit meinen Freunden viel Brainstorming dazu gemacht. Ich wollte einen Namen für die schönen Momente des Lebens, der gleichzeitig die Entwicklung ausdrückt, die man mit so einer Diagnose durchmacht und die eben nicht nur negativ, sondern auch positiv sein kann. Ich habe nach vielen Wort-Kompositionen gesucht und jede Menge Seiten durchforstet.

Irgendwann bin ich dann auf Schmetterling gestoßen und dachte „Das passt!“.

Der Schmetterling durchlebt verschiedene Entwicklungsphasen: Von der Larve, über den Kokon bis hin zum Insekt. Er wird etwas Wunderschönes und das aus etwas anfangs nicht schönem. Und obwohl er so zerbrechlich aussieht, hat er ganz viel Stärke und Kraft. Der Schmetterling entfaltet sich und nutzt seine Chance sich zu entwickeln. Diese Aspekte fand ich sehr schön und sehr zutreffend. Diese Verwandlung, die der Schmetterling durchmacht, machen wir auch. Deshalb habe ich diesen Blog „Schmetterlings-Momente“ genannt.

Entfaltet euch mit dem Brustkrebs und zieht Kraft aus ihm, um das Beste aus der Situation zu machen.
Lebt euer Leben weiter und lasst euch nicht unterkriegen!

So habe ich es geschafft aus dem hässlichen Brustkrebs (der Raupe) einen schönen Schmetterling zu machen und mein Leben – auch mit Brustkrebs – zu leben und zu genießen. Ich habe mich entfaltet und bin noch stärker geworden. Ich habe gelernt viele Sachen noch mehr zu schätzen, wie z.B. die Zeit mit meinem Freund und meinen Freunden, mich nicht über jede Kleinigkeit aufzuregen, zu sehen, was man mit einem starken Willen und einer positiven Einstellung alles schaffen kann.

Da jede Frau individuell ist, sind es auch ihre Schmetterlings-Momente. 🙂

Lasst euch von meinen und den Schmetterlings-Momenten anderer Frauen inspirieren!

 

Schickt mir eure Schmetterlings-Momente gerne per Mail zu und tragt dazu bei diesen Blog weiter zu füllen und anderen Frauen mit Brustkrebs zu helfen. 🙂
kontakt@Schmetterlings-Momente.de